Hey you, this content is also available in your language. Switch to your Language
Streamelements - Alles was du wissen solltest!

Streamelements - Alles was du wissen solltest!

Streamelements - Alles was du wissen solltest!
Streamelements ist eine noch recht junge Plattform zur Verwaltung und Verbesserung eures Streams. Sie bietet viele Funktionen wie einen Chatbot, übersichtliche Statistiken und Overlayelemente und hat außerdem eine integrierte Spendenfunktion. Damit tritt sie in direkte Konkurenz zum etwas älteren Anbieter Streamlabs (Siehe dazu unseren Artikel hier auf own3d.tv). Welche der beiden Plattformen man letztendlich verwendet hängt vom persönlichen Geschmack ab. In diesem Artikel wollen wir Streamelements genauer vorstellen und einige Funktionen erläutern.
Image
Mario
Posted at 09.09.2020 12:03:05 UTC • 10 minutes to read

1 Was ist Streamelements?

Vielen Streamern ist das Tool Streamlabs ein Begriff. Dabei handelt es sich um eine Allround-Lösung, die über den Browser gesteuert viele tägliche Aufgaben am eigenen Kanal vereinfachen oder sogar automatisieren kann. Während Streamlabs allerdings aus TwitchAlerts, einem Anbieter für Streamalerts, hervorging und nach und nach erweitert wurde, ist Streamelements von Anfang an als Allzwecklösung konzipiert. Und das merkt man auch. So ist es bei Streamelements nicht mehr nötig, bestimmte Programmteile oder Tools auf dem eigenen Rechner zu installieren. Das einfach zu bedienende Overlay-Tool macht eine separate Einrichtung eines Overlays in OBS & co. komplett überflüssig. Nur noch eine einzelne Browsersource wird benötigt.

2 Grundmodule

Auf der linken Seite auf der Streamelements-Seite befindet sich das Menü. Dieses ist in drei große Blöcke unterteilt: Die Grundmodule (oben), Loyality-Einstellungen (Punkte fürs Zuschauen, Streamstore und mehr) und mehreren Einstellungsseiten für den Bot. Wir werden diese Blöcke der Reihe nach durcharbeiten und fangen mit den Grundmodulen an.

Das Dashboard

Auf dem Dashboard bekommt ihr einen kompletten Überblick über euren Stream. Informationen über die verschiedenen Module, eingegangene Zahlungen, Follower, Subscriber sind hier ebenso zu finden wie grundlegende Einstellungen und die Option, einzelne Module aus- und einzuschalten. Ihr findet hier zum Beispiel die Möglichkeit, den Chatbot von Streamelements mit nur einem Klick eurem Kanal hinzuzufügen oder Titel und Spiel eures Kanals zu bearbeiten. Nachdem ihr euch in Streamelements eingeloggt habt findet ihr hier außerdem eine praktische Checkliste vor, von der aus ihr zu den wichtigsten Modulen kommt und diese aktivieren könnt.

Themes Gallery & Overlays

In der Themes Gallery findet ihr eine große Sammlung von Overlays für die verschiedensten Zwecke und in den unterschiedlichsten Stilen. Wenn ihr eines ausgewählt habt, könnt ihr daraus ein Overlay erstellen, dass ihr dann unter “My Overlays” weiter bearbeiten könnt. Alternativ könnt ihr dort auch ein leeres Overlay anlegen und mit eigenen Grafiken ausstatten. Außerdem findet ihr hier Features und Widgets, die ihr direkt in euer Overlay einbinden könnt. Auf diese Weise braucht ihr in eurem OBS lediglich eine einzelne Browsersource einzubinden. Das erleichtert den Wechsel des gespielten Spiels: Einfach das passende Overlay in die Browsersource in eurer Streamingsoftware eingeben und gegebenenfalls die Position eurer Kamera anpassen. Durch die Widgets von Streamelements müsst ihr keine separaten Elemente wie Alerts, Top-Donation oder Goals mehr einbinden, da alles bereits in eurem Overlay eingerichtet ist.

Streamelements-Gallery.jpg

Overlays / Themes bearbeiten

Nachdem ihr euch entweder ein vorgefertigtes Theme ausgesucht oder ein leeres erstellt habt, findet ihr es unter “My Overlays”. Durch einen Klick auf den Bleistift gelangt ihr nun in den Bearbeitungsmodus, wo ihr die Oberfläche im Screenshot links vorfindet. Oben links findet ihr eine Reihe von Elementen, die ihr hinzufügen könnt, etwa Bilder, Texte und Widgets. Widgets sind zum Beispiel die Benachrichtungsbox für Alerts, Kennzahlen eures Streams wie die letzte Spende oder der neueste Follower und andere Gadgets wie etwa ein Countdown.

Sobald ihr ein Widget, einen Text oder ein Bild hinzugefügt habt, wird er am linken Bildschirmrand aufgelistet und kann dort bearbeitet werden. Die grüne Oberfläche stellt euren Stream dar, sodass ihr jedes Element beliebig platzieren könnt. Wenn ihr alles fertig eingestellt habt, könnt ihr durch einen Klick auf “Save” in der unteren linken Ecke euren Fortschritt speichern und über “Launch” euer Overlay testen sowie die Url für eure Streamingsoftware abrufen. Diese platziert ihr beispielsweise in OBS in einer “Browser”-Source. Alle Elemente, wie etwas Grafiken oder Alerts werden dann in einer einzigen Quelle eingebunden und bei bedarf in euren Stream geladen.

Chatstats

Unter Chatstats findet ihr gesammelte Statistiken zu Chattern und Emojis auf eurem Kanal. Ihr erhaltet detailierte Informationen zur Gesamtmasse und Geschwindigkeit der Nachrichten in eurem Chat, seht die aktivsten Chatter und meistgenutzten Emotes und erhaltet Auskunft über die beliebtesten Hashtags und Kommandos. Das sind gerade bei größeren Kanälen nützliche Informationen, da ihr so zum Beispiel ungenutzte Kommandos oder Emotes mit besseren Funktionen belegen könnt.

Activity Feed

Im Activity Feed könnt ihr alle Aktivitäten und Events auf eurem Stream live einsehen und vergangene Events nachlesen. Dabei ist es möglich, diese nach Art des Events (Etwa Follow, Subscription oder Host) zu filtern. Ihr könnt den Activity Feed mit einem Button in ein eigenes Fenster auslagern (“Pop out”), wodurch ihr euch auf Streamelements während einer Live-Session frei bewegen und trotzdem die Aktivitäten auf eurem Stream im Auge behalten könnt.

Tipping

Eine sehr wichtige Seite für eine erfolgreiche Streamerkarriere ist eure Tipping Page. Dort können eure Zuschauer euch Geld spenden und dabei Nachrichten hinterlassen. Über den Link “Tipping” im Menü auf der linken Seite gelangt ihr zu den Einstellungen für eure Tipping Page. Hier gibt es eine riesige Auswahl an Einstellungen und Statistiken zum Thema zu entdecken. Fangen wir mit der Seite Tipping Configuration an.

Tipping-Streamelements.jpg

**Tipping Configuration:**Auf dieser Seite können die grundlegenden Einstellungen für eure Spendenseite getätigt werden. Ganz oben findet ihr ein Feld, in das ihr einen Titel eingeben könnt und ein Dropdown für die gewünschte Währung. Darunter könnt ihr euren Paypal-Account verbinden, auf den das gespendete Geld eingezahlt werden soll. Weitere Optionen für ein Hintergrundbild, Texte, vorgeschlagene Beträge und Mindestmenge geben euch darunter viele Möglichkeiten, eure Tipping Page genau nach euren Wünschen anzupassen.

Tip Moderation: Hier könnt ihr eure Spenden moderieren. Dadurch generieren diese nicht mehr automatisch einen Alert, sondern müssen zuerst in eurem Activity Feed freigeschaltet werden. Auf dem Tip Moderation-Reiter findet ihr entsprechende Einstellungen zur Aktivierung und Einrichtung dieses Features vor. So könnt ihr eine Bad Word-Liste erstellen oder eine vordefinierte Liste auswählen.

Leaderboard: Hier könnt ihr das Leaderboard-Feature ein- und ausschalten. Damit werden auf eurer Tipping Page die Top 10 Spender angezeigt. Eine weitere Option bestimmt, ob nur der Name oder auch der gespendete Betrag eingeblendet werden soll.

Tip List & Cheer List: In der Tip List bzw. der Cheer List seht ihr alle getätigten Donations und Cheers. Außerdem lassen sich diese nach Datum, Nutzername oder Spendernamen (bei Spenden) filtern und sortieren. Weitere Spenden lassen sich manuell hinzufügen, um die Übersicht zu vervollständigen. Die Möglichkeit, einzelne Spenden zu löschen rundet das Paket ab. Die letzten beiden Optionen stehen in der Cheer List natürlich nicht zur Verfügung.

Top Tippers & Top Cheerers: Hier findet ihr eine Liste mit den Top Spendern und Top Cheerern eures Kanals.

Songrequest

Mithilfe der Songrequest-Funktion, die ihr auf der gleichnamigen Seite findet ist es möglich, dass ihr oder eure Zuschauer Musik in einer Playlist hinzufügt. Dafür muss nur der Befehl “!sr [Youtube-Link] im Chat eingegeben werden. Den Rest erledigt der Streamelements Chatbot für euch. Auf der Seite findet ihr dann einen Player vor, der die Lieder der Reihenfolge nach abspielt. Ihr könnt dort auch selbst Lieder der Liste hinzufügen oder für euch nicht passende oder unangebrachte Videos entfernen.

Profile Page

Auf Streamelements ist es möglich, zusätzlich zu eurem Twitch-Kanal ein separates Profil anzulegen. Dort könnt ihr einen Titel sowie ein Headerbild festlegen und Links zu euren Social-Media-Kanälen (Facebook, Twitter, Instagram, Youtube) hinterlegen. Außerdem bietet die Seite die Möglichkeit, auf euren persönlichen Discord-Server und eine eventuell vorhandene Webseite hinzuweisen. Der Titel wird dabei bereits voreingestellt, wenn ihr euch mit eurem Twitch-Konto angemeldet habt, kann aber nach Belieben verändert werden.

Profile-Page-auf-Streamelements-Tutorial-500x178.jpg

3 Loyality - Belohne deine Zuschauer

Deine Zuschauer lieben euch und schalten regelmäßig in euren Stream. Da ist es nur natürlich, wenn ihr ihnen etwas dafür zurückgeben möchtet. Zu diesem Zweck gibt es den Einstellungsblock “Loyality” am linken Bildschirmrand auf Streamlabs. Hier könnt ihr nicht nur Punkte für Zuschauer, Follower und Spender verteilen, ihr könnt auch einen Streamstore mit Perks, Sound-Effekten und Access-Codes einrichten. Diese Funktionen wollen wir im Folgenden etwas genauer unter die Lupe nehmen und vorstellen.

Loyality Settings

Alle grundlegenden Einstellungen für die Loyality-Tools von Streamelements können auf dieser Seite gemacht werden. Ihr könnt festlegen, wie die Währung in eurem Stream heißen soll (Voreingestellt ist der Begriff “points”) und bestimmen, für welche Aktionen ein Zuschauer wie viele Punkte erhalten soll. Standardmäßig erhalten nur Viewer fünf Punkte alle zehn Minuten, ihr könnt die Werte allerdings beliebig anpassen. Ihr solltet lediglich darauf achten, dass eure Zuschauer sich nicht benachteiligt fühlen, wenn sie euch z.B. nur folgen aber ansonsten keine Interaktion (Spende, Host) zu euren Stream beisteuern können oder wollen.

Leaderboard

Auf dem Leaderboard könnt ihr einsehen, wie viele Punkte eure Zuschauer sich bisher verdient haben. Daran erkennt ihr nicht nur, wer die treuesten Viewer sind, sondern könnt deren Punktezahlen auch einfach bearbeiten. So könnt ihr zum Beispiel Punkte verlosen und dem Gewinner gutschreiben oder einen Nutzer abstrafen, der sich mittels eines Bots Punkte erschleichen wollte. Am oberen Rand findet ihr schließlich noch Buttons zum zurücksetzen des Leaderboards und zur Punktevergabe (Falls ihr den Nutzer in der Liste nicht finden könnt), sowie einen Link zu eurem öffentlichen Leaderboard.

Stream Store

Im Stream Store könnt ihr verschiedene Arten von Items erstellen, die eure Zuschauer dann mit den gewonnenen Punkten erstehen können. Beispielsweise kann ein Nutzer Punkte ausgeben, um im Stream ein bestimmtes Geräusch abzuspielen oder einen sogenannten “Perk” zu erwerben. Dabei kann es sich um so ziemlich alles handeln, was der Streamer dem Zuschauer aktiv zukommen lassen muss. Beispielsweise kann es ein Item geben, mit dem man seinen gewünschten Song in der Songrequest-Funktion (Siehe oben) an die Spitze der Warteschlange setzen kann. Die letzte Kategorie der Items sind Access-Codes. Hierbei wird eine Liste an Codes (zum Beispiel Game-Keys) hinterlegt, und die Zuschauer können diese für Punkte erwerben. Solange euer Stream Store noch leer ist, findet ihr dort auch ein praktisches Tutorial-Video von “RandomGirlSinging”, in dem euch alles erklärt wird.

Empty-Stream-Store-on-Streamelements-500x253.jpg

Contests

Ihr spielt ein wettkampfbasiertes Spiel wie etwa Counter Strike: Global Offensive oder League of Legends und wollt euren Zuschauern einen zusätzlichen Anreiz zur Interaktion liefern? Lasst sie auf euch wetten. Mit der Contest-Funktion von Streamelements ist das ganz einfach im Chat möglich. Auf der entsprechenden Einstellungsseite könnt ihr einen Titel vergeben (Etwa “Werde ich das nächste Spiel gewinnen?”) und Optionen hinzufügen, die eure Zuschauer über den Chatbefehl “!bet [Option]” abrufen können. Außerdem gibt es noch Einstellungsmöglichkeiten für die Dauer des Contests, den minimalen und maximalen Einsatz und natürlich eine Kurzbeschreibung.

Giveaways

Mit dem Giveaway-Modul könnt ihr ganz einfach Giveaways anlegen, für die eure Zuschauer dann über einen Chatbefehl Tickets kaufen können. Ihr könnt den Preis des Tickets (in eurer Streamwährung) festlegen und auch ein Bild sowie Titel und Beschreibung eingeben. Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind die kostenlose Vergabe des ersten Tickets und ob eine Bestätigung über den Kauf eines Tickets im Chat angezeigt werden soll. Auf der rechten Seite des Bildschirms seht ihr dann, welche Giveaway ihr bereits erstellt wurden und ob diese gegebenenfalls noch aktiv sind. Über einen Button oben rechts kann eine Liste aller vergangenen Giveaways aufgerufen werden.

4 Bot - Dein Moderator

Der Chatbot von Streamelements ist ein unglaublich mächtiges Tool, dem die letzten fünf Punkte im linken Menü gewidmet wurden. Die Funktionen des Chatbots ähneln den Tools, die wir weiter oben bereits kennengelernt haben, gehen aber viel tiefer. So kann der Bot nicht nur auf Befehle reagieren, die mit einem Ausrufezeichen eingeleitet wurden, sondern auch auf verschiedene andere Ereignisse im Chat oder auf eurem Stream. Wir gehen die einzelnen Menüpunkte der Reihe nach durch und stellen sie detailiert vor.

Modules

Mit den Modulen ist es möglich, viele Funktionen und Chat-Spiele hinzuzufügen. Der Sinn dahinter ist, dass eure Zuschauer dazu animiert werden sollen, mehr mit dem Chat zu interagieren. Durch mehr Interaktionen im Chat steigert sich eure Reichweite und neue Zuschauer schließen sich euren Followern an. Wir stellen einige besonders spannende und interessante Module vor:

Modules-Streamelements-Chatbot-500x326.jpg

Duelle: Mit der Funktion !duel können sich eure Nutzer für Punkte duellieren. Diese müssen vorher natürlich in den Loyality Settings aktiviert worden sein. Dann bietet die Duell-Funktion eine tolle Möglichkeit, eure Nutzer zu mehr Aktivität im Chat zu animieren. Und wenn sie dann ihre gesamten Punkte verspielt haben, bleiben sie sicher noch ein Weilchen länger, um sich Neue zu verdienen. Eine klassische Win-win-Situation.

Slot Maschine: Mit diesem Modul können sich eure Nutzer im Chat an einem einarmigen Banditen vergnügen und ihre Punkte verspielen. Mit dem Befehl !slots ziehen sie am Hebel und der Bot gibt eine Reihe aus drei Emotes aus, die anzeigen, ob sie gewonnen haben oder nicht. Damit kommt Leben in euren Chat und eure Zuschauer haben obendrein noch Spaß dabei.

Twitter: Mit diesem Modul könnt ihr euren Bot anweisen, automatisiert Tweets von Twitter in euren Chat zu posten. Dadurch erhalten eure Zuschauer nicht nur die neuesten Infos von eurem Twitter-Kanal, sondern können sich auch direkt im Chat darüber austauschen. Das Ergebnis ist wieder eine höhere Interaktion und eine bessere Reichweite eures Kanals.

Es gibt noch viele weitere Module für euren Streamelements Chatbot, die ihr auf der entsprechenden Seite unter Bot -> Modules einsehen könnt. Sie sind größtenteils selbsterklärend, weswegen sich eine weitere Vorstellung an dieser Stelle erübrigt. Befassen wir uns nun lieber mit den anderen Funktionen, die uns der Streamelements Chatbot so zur Verfügung stellt.

User Management

Hier könnt ihr einstellen, wer auf eurem Kanal als Bot-Moderator oder Regulator aktiv sein darf. Hier könnt ihr Twitch-Nutzern verschiedene Berechtigungen vergeben, damit sie euch helfen können, euren Kanal über den Streamelements-Bot zu verwalten. Dabei gibt es drei verschiedene Berechtigungen: Regulars, Moderators und Super-Moderators, wobei die letzten beiden in einer gemeinsamen Liste geführt werden.

Chat Commands

Unter “Chat Commands” könnt ihr eurem Chatbot eigene Befehle erstellen. So ist es zum Beispiel möglich, eine Nachricht mit einer Information zu eurem Discord-Server mit dem Befehl “!discord” zu verknüpfen oder eure Streamingzeiten mit dem Befehl “!schedule” abrufbar zu machen. Zusätzlich könnt ihr Variablen nutzen, um zum Beispiel Befehle speziell für Moderatoren zu erstellen. So könnte man mit einem “!timeout”-Befehl den Chatbot anweisen, einen Nutzer nach ungebührlichem Verhalten für eine bestimmte Zeit aus dem Chat auszuschließen. Wenn ihr einen neuen Befehl erstellen wollt, klickt ihr oben rechts einfach auf “New Command”. Im daraufhin geöffneten Menü könnt ihr den neuen Befehl euren Wünschen entsprechend einstellen. Einige Vorlagen für Commands lassen sich dabei über das Dropdown “Command Templates” abrufen und anschließend anpassen.

Spam Filters

Kommen wir nun zur Moderations-Funktion des Streamelements Chatbots. Unter “Spam Filters” findet ihr dazu eine große Auswahl an verschiedenen Einstellungen vor. Ihr könnt euren Chatbot zum Beispiel anweisen, gegen exzessiven Gebrauch von Großbuchstaben vorzugehen oder das Spammen von Emotes zu verhindern. Desweiteren dürfen eine Bad Word-Liste und eine Whitelist für erlaubte Links natürlich nicht fehlen. Um euch die Einstellungen zu erleichtern, findet ihr am oberen Rand ein paar praktische Buttons, um euren Bot mit nur einem Klick auf die gewünschte Sicherheitsstufe einzustellen. Diese reicht vom tiefenentspannten Zuschauer bis hin zum knallharten Cop. Also metaphorisch gesprochen. Jedenfalls lassen die Emotes auf den Buttons genau das vermuten.

Timers

Mit dem letzten Menüpunkt “Timers” ist es möglich, verschiedene, automatisierte Nachrichten in den Chat zu posten. Erinnert eure Zuschauer zum Beispiel daran, mit welchem Befehl sie sich in der Warteschlange zum mitzocken anmelden können. Genau so macht Christian auf dem own3d.tv-Kanal auf Twitch das auch. Aber es gibt noch viele weitere Anwendungsgebiete. Ihr könntet zum Beispiel automatisiert alle 20 Minuten ein Thema posten lassen, über das ihr dann mit euren Zuschauern diskutieren könnt. Oder ihr lasst den Bot das Publikum nach seiner Meinung befragen. Die Möglichkeiten sind nahezu grenzenlos.

Die verschiedenen Einstellungen bei geplanten Nachrichten sorgen dafür, dass ihr sie perfekt auf eure Situation einstellen könnt. Es ist zum Beispiel möglich, eine Nachricht nur dann zu posten, wenn in den letzten fünf Minuten davor eine bestimmte Menge Nachrichten im Chat gepostet wurden. So kann es auch nicht passieren, dass euer Chatbot ungewollt den gesamten Chat voll schreibt, während euch eigentlich niemand zusieht.

5 Tipps & Hinweise

Wir haben in diesem Artikel nun so ziemlich alle Funktionen von Streamelements angeschaut. Viele davon sind sehr selbsterklärend, des das Tool ist äußerst intuitiv aufgebaut und dem Konkurenten Streamlabs in einigen Punkten voraus. Trotzdem raten wir, euch selbiges ebenfalls genau anzuschauen, da es andere Vorteile bietet. Welche Lösung für euch am Ende die richtige ist, müsst ihr natürlich selbst entscheiden. Schaut doch einfach mal in unseren Artikel zum Thema Streamlabs, möglicherweise erleichtert euch das die finale Auswahl. Es spricht natürlich auch nichts dagegen, beide Tools in Kombination zu verwenden und sich von jedem nur die Funktionen herauszupicken, die einem persönlich Gefallen.

In jedem Fall solltet ihr euch auch unseren großen Twitch-Guide anschauen, dort findet ihr weitere nützliche Tipps und Hinweise zum Thema Streaming. Falls ihr eine Konsole als Streamingplattform verwendet, empfiehlt es sich zusätzlich noch, unseren Guide zum Thema Konsolenstreaming oder den Artikel zum Thema Capture-Hardware zu lesen. Bis dahin wünschen wir euch viel Glück bei eurer Streamer-Karriere und hoffen, dass euch dieser Artikel gefallen hat.

...

Content Manager & SEO Geek

I make sure that every post @OWN3D becomes legendary. :)

The greed for more news? Continue reading...

Image
Image
Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr! Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr! Read more »
Image
Image
Twitch Streamen – Der Ultimative Ratgeber 2020! Twitch Streamen – Der Ultimative Ratgeber 2020! Read more »
Image
Image
PS4 streamen ⇒ Der ultimative Ratgeber 2020! PS4 streamen ⇒ Der ultimative Ratgeber 2020! Read more »
Image
Image
Xbox streamen - Der ultimative Ratgeber 2020! Xbox streamen - Der ultimative Ratgeber 2020! Read more »