OWN3D Logo
de
OWN3D Blog>YouTube>Mit YouTube Geld verdienen 2021 – so geht’s!

Mit YouTube Geld verdienen 2021 – so geht’s!

Du hast dich schon immer gefragt, wie man mit YouTube Geld verdienen kann und insbesondere, was du dafür tun musst? Wir erklären dir in unserem Ratgeber, wie viel man mit YouTube verdient und worauf du unbedingt achten solltest.

Olli

Posted at 24. September 2021

1 Video produzieren, hochladen, abkassieren – ist es wirklich so einfach?

Die größte Videoplattform der Welt ist für Konsumenten und Creator gleichermaßen extrem interessant, denn hier findet so gut wie jeder genau das, was er sucht. Egal ob die ganz großen Themen oder kleine Nischenthemen – wer hier unterwegs ist, dem wird nie langweilig. Doch was viele Menschen nicht wissen, ist, dass die meisten Menschen, selbst die, die regelmäßig Content produzieren, kein bis kaum Geld damit verdienen. Denn oft ist es so, dass entweder das Thema des Kanals für die meisten Zuschauer nicht relevant oder speziell ist oder dass man den großen YouTubern nacheifern will und schlichtweg in der Masse untergeht.

Stell dich also einmal vorsichtig darauf ein, dass du, wenn du mit YouTube anfängst, eine ganze Zeit lang nicht einen Cent verdienen wirst. Natürlich möchten wir dich nicht demotivieren – immerhin gibt es auf YouTube sehr viele Creator, die ihren Lebensunterhalt mit dem Erstellen von Videoinhalten verdienen. Doch auch diese Leute haben einmal klein angefangen! Sie haben sich wahrscheinlich über einige Jahre eine treue Community aufgebaut, die die Videos regelmäßig konsumiert – dies führt unter Umständen im Umkehrschluss dazu, dass bei regelmäßigem Output die Klick- und Abozahlen wachsen und immer mehr Geld verdient wird. Denn logischerweise ist es so, dass das Vorhaben „Geld verdienen mit YouTube“ ohne eigene Videos relativ schwierig wird.

2 Wie viel verdient man mit YouTube?

Im besten Fall natürlich sehr viel. Im schlechtesten Fall nichts. Dazwischen ist viel Platz. Du ahnst es also schon: Wie viel man mit YouTube verdient, hängt ganz davon ab. „Aber wovon denn?“ fragst du dich jetzt sicherlich. Von der Anzahl deiner Abonnenten, von den Klickzahlen deiner Videos, von den eingesetzten Werbeeinblendungen. Letztlich hängt fast alles davon ab, wie viele treue Zuschauer du hast. Wie viel verdient man also mit YouTube? Während Creator, die einmal in der Woche ein Video hochladen, welches über 1 Millionen Aufrufe hat, am Monatsende gut und gerne mal 6-stellig verdienen, kann es sein, dass andere mit 2000 Abonnenten und Videos mit 10.000 Klicks ca. 100 € verdienen.

3 Wachstum ist das A und O

Mit ziemlich großer Sicherheit wirst du nicht dein erstes Video hochladen und die User stürzen sich zu Tausenden auf dein Werk – ganz im Gegenteil: In der Ausgangslage hast du weder Abonnenten noch Leute, die deine Videos teilen oder verbreiten. Nur mit natürlichem Wachstum, qualitativ guten Videos und stetigem Upload von Videos wirst du in der gigantischen Welt von YouTube langsam, aber sicher Fuß fassen können.

Einer teilt dein Video in einer Whatsapp-Gruppe, davon sehen sich 4 Leute das Video an, einer davon abonniert deinen Kanal – und so weiter. Bis du von diesem Punkt an jenem Punkt angekommen bist, an dem du mit YouTube deinen ersten Euro verdienst, kann eine lange Zeit vergehen. Viele YouTuber, die heute extrem erfolgreich sind, haben sich jahrelang mit wenigen Klicks zufrieden gegeben und das Produzieren von Videos eher als Hobby angesehen. Stetiges und natürliches Wachstum ist also besonders für neue YouTuber sehr wichtig.

4 Geld verdienen mit YouTube – die Voraussetzungen

Du bist also gewillt, einen potenziell harten Weg in Kauf zu nehmen und dich als Creator auf YouTube zu versuchen – im Hinterkopf immer die Vision, damit einmal Geld zu verdienen? Gut – nach unserer Einleitung spricht das für dich, denn du forderst dich selbst heraus und bist offen für neue Wege. Doch was ist sonst noch zu beachten, wenn du ein echter Creator werden willst? Welche Voraussetzungen gibt es, um mit YouTube Geld verdienen zu können? Grundsätzlich musst du erst einmal am sogenannten YouTube-Partnerprogramm teilnehmen. Dies ist ein Status, den dein Kanal erhält, sobald du gewisse Anforderungen für die Teilnahme an diesem Programm erfüllt hast. Bist du einmal YouTube-Partner, steht dem Geld verdienen mit YouTube so gut wie nichts mehr im Wege. Damit du nicht den Überblick verlierst, möchten wir dir die Grundvoraussetzungen, um am YouTube-Partnerprogramm teilnehmen zu können, einmal kurz vorstellen.

  • Deine Videos verstoßen nicht gegen die Richtlinien von YouTube & Google
  • Dein Wohnort ist in einem Land, in dem das YouTube-Partnerprogramm verfügbar ist.
  • Dein Kanal wurde noch nicht verwarnt oder zeitlich gesperrt
  • Die Videos auf deinem Kanal wurden in den letzten 12 Monaten mindestens für 4000 Stunden angesehen.
  • Du hast mindestens 1000 Abonnenten.

Sobald du diese Anforderungen erfüllst, kannst du dich für die Partnerschaft bewerben, woraufhin dein Kanal händisch überprüft wird, was im besten Fall zu einer Freischaltung für das YouTube-Partnerprogramm führt.

5 Mit YouTube Geld verdienen – die verschiedenen Methoden

Bist du einmal offizieller YouTube-Partner, kannst du mit deinem Content offiziell Geld verdienen. Nun kommt das Geld aber nicht von ganz allein, sondern es gibt verschiedene Methoden zur Monetarisierung deines Kanals.

Du kannst auf YouTube sowohl mit dem Hochladen von Videos als auch mit dem reinen Livestreaming Geld verdienen. Meistens ist es so, dass diese beiden Herangehensweisen miteinander verschwimmen, jedoch sind einige Methoden der Monetarisierung je nachdem, ob du streamst oder nur Videos hochlädst, klar voneinander zu unterscheiden.

Du hast konkret gesagt, 5 Möglichkeiten, fortan auf YouTube Geld zu verdienen. Welche das sind und wie sie zuzuordnen sind, möchten wir dir in unserer kleinen Übersicht erklären.

5.1 Mit dem Livestreaming Geld auf YouTube verdienen

Super Chat und Super Sticker

Der Super Chat bietet für dich und deine Zuschauer einen unmittelbaren Mehrwert. Letztere haben nämlich die Möglichkeit, Geld dafür zu bezahlen, dass ihre Nachrichten im Chat besonders hervorgehoben werden. Dieses Geld wird anschließend deinem Konto gutgeschrieben. Umso mehr ein User also bereit ist zu zahlen, desto mehr Geld verdienst du.

Donation-Button

Während des Livestreams haben Zuschauer die Möglichkeit, dich mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Mit einem sogenannten Donation-Button, der mit einem PayPal-Link verbunden ist, gelangen die User direkt auf die Spendenseite, auf der sie einen Wunschbetrag eintragen können. Du kannst auch innerhalb eines oder mehrerer Streams ein Spendenziel festlegen - beispielsweise kannst du Geld für den Kauf eines neuen Mikrofons oder einer neuen Kamera einnehmen. In diesem Fall hat sowohl das Publikum als auch du selbst etwas von der Spende.

Wie du einen YouTube Donation Button einrichtest erfährst duin diesem Artikel.

5.2 Mit dem Hochladen von Videos auf YouTube Geld verdienen

Werbeeinnahmen

Sobald du in deinem Video eine Werbung schaltest, wirst du automatisch daran beteiligt. Je öfter dein Video, also auch die entsprechende Werbung angesehen wird, desto mehr verdienst du daran. Logisch, oder? Du kannst entscheiden, wie oft du Werbung schalten möchtest. Viele kleine Werbeblocks spülen potenziell natürlich mehr Geld in die Kasse als ein einzelner Werbeblock. Du solltest jedoch unbedingt darauf achten, dass du es mit der Werbung nicht übertreibst. User sind schnell von Werbeeinblendungen genervt und das übermäßige Schalten von Werbung kann sich somit, wenn die ersten Zuschauer abziehen, sogar negativ auf deine gesamte Kanal-Performance auswirken.

Kanalmitgliedschaft

Die Kanalmitgliedschaft ist ebenfalls eine beliebte Methode, um das Geld verdienen mit YouTube möglich zu machen. User haben die Möglichkeit, deinen Kanal nicht nur zu abonnieren, sondern auch Mitglied zu werden. Sie unterstützen dich damit mit einem festen monatlichen Beitrag, der ihnen sogar noch einige Vorteile wie exklusiven Content gewährt. Das Schöne an der Kanalmitgliedschaft ist, dass du anhand der Mitgliederzahlen immer eine grobe Übersicht darüber hast, wie viel du im nächsten Monat mit YouTube verdienen wirst.

Merchandise-Bereich

Sobald du 10.000 Abonnenten auf deinem Kanal hast, kannst du einen Merchandise-Bereich integrieren, der es Usern erlaubt, Fanartikel von dir käuflich zu erwerben. Der Shop wird, sobald er freigeschaltet wurde, unter jedem deiner Videos angezeigt und ist für Mitglieder, Abonnenten oder User, die deinen Kanal noch nicht abonniert haben, gleichermaßen sichtbar.

Olli

E-Commerce & Content

I am our housekeeper, wherever I can help, I stand by with help and advice =)