Hey you, this content is also available in your language. Switch to your Language
Tfue knackt als zweiter Streamer der Welt die 10 Millionen Follower auf Twitch!

Tfue knackt als zweiter Streamer der Welt die 10 Millionen Follower auf Twitch!

Tfue knackt als zweiter Streamer der Welt die 10 Millionen Follower auf Twitch!
Was Ninja bereits im August 2018 gelungen ist, schafft nun auch sein Twitch-Kollege Turner „Tfue“ Tenney
Image
Olli
Posted at 15.02.2021 13:15:00 UTC • 1 minutes to read

Im August 2018, noch vor seinem Wechsel zu Mixer, verkündete Tyler Blevins, besser bekannt als Ninja, stolz, dass er der erste Streamer mit 10 Millionen Followern auf Twitch ist. Mit einem Statement auf Twitter bedankte er sich bei seinen Fans für den jahrelangen Support und gab zu verstehen, dass dieser Meilenstein für ihn der wichtigste seiner bisherigen Karriere darstellt. Seitdem ist es keinem anderen Streamer gelungen, diese magische 10-Millionen-Marke erneut zu knacken und Ninja thronte einsam an der Spitze der meistgefolgten Channels – bis jetzt!

Tfue reiht sich neben Ninja in die kurze Liste der 10-Millionen-Streamer ein

TFUE.jpg

Der 23-jährige Turner Tenney aus Florida gehört bereits seit vielen Jahren zu den bekanntesten Streamern, doch nun schaffte er es während einer Live-Übertragung auf Twitch, 10 Millionen Follower zu generieren. Während Ninja schon auf dem besten Weg Richtung 20 Millionen ist, war die Konkurrenz für Tfue jedoch verhältnismäßig klein. Die einzigen Streamer, die ihm bei der Jagd auf die 10 Millionen auch nur ansatzweise gefährlich werden konnten, waren shroud oder Rubius, doch „dicht gefolgt“, wäre hier auch wohl eine Übertreibung. Im Livestream feierte er seinen Erfolg mit zwei Bier und wandte sich schnell wieder seinem Spiel, Minecraft zu.

2019 verklagte Tfue seinen ehemaligen Arbeitgeber FaZe Clan

Kaum ein Twitch-Streamer kommt ohne Kontroversen oder Skandale an die Spitze, das musste auch Tenney festellen. Im Mai 2019 kam es zwischen seinem damaligen Clan FaZe zu Reibereien, weil Tfue den Verantwortlichen vorwarf, 80 % der Einnahmen durch Dritte an FaZe abdrücken zu müssen. Zudem sei der damals vereinbarte und unterzeichnete Vertrag rechtswidrig gewesen. Nach einem 15-monatigen Hin und Her einigten sich Tfue und Faze außergerichtlich obwohl der Prozess noch voll im Gange war. Wie es zur Einigung kam und welche Summen also hinter den Kulissen geflossen sind, wissen wohl nur die beiden Parteien.

...

Olli

E-Commerce & Content

I am our housekeeper, wherever I can help, I stand by with help and advice =)

The greed for more news? Continue reading...

Image
Image
Der gebannte Streamer PhantomL0rd freut sich über gewonnen Prozess gegen Twitch!

Der gebannte Streamer PhantomL0rd freut sich über gewonnen Prozess gegen Twitch!

Read more »
Image
Image
Der Comedypreis-Gewinner Slavik Junge geht unter die Streamer!

Der Comedypreis-Gewinner Slavik Junge geht unter die Streamer!

Read more »
Image
Image
Streaming-Legende Knossi und das Aus für „Täglich frisch geröstet“ auf RTL

Streaming-Legende Knossi und das Aus für „Täglich frisch geröstet“ auf RTL

Read more »
Image
Image
Twitch vs. YouTube – Twitch ist nach wie vor die erste Wahl bei Streamern

Twitch vs. YouTube – Twitch ist nach wie vor die erste Wahl bei Streamern

Read more »