OWN3D Logo
de
OWN3D Blog > Tutorials > Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr!

Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr!

Es gibt viele tolle Tools für Streamer, die einen Kanal aufwerten und dessen Monetarisierung deutlich vereinfachen. Eines der beliebtesten und umfassensten Projekte in diesem Bereich ist Streamlabs (vormals TwitchAlerts). Es bietet nicht nur die Möglichkeit, seine Donations zu verwalten und entsprechende Alerts auszugeben, sondern kann quasi die komplette Verwaltung eures Streams an einer Stelle zusammenfassen. Dazu zählen Statistiken, Alerts, Layout- und Overlayelemente sowie ein sehr mächtiger Chatbot. Wir stellen das Tool vor und zeigen, welche tollen Funktionen es für euch bereithält.

Mario

Posted at 10. September 2020

Streamlabs-Einstellungen und Tools für Anfänger

Streamlabs bietet eine übersichtliche Oberfläche mit unglaublich vielen Einstellungsmöglichkeiten. Diese sind durchgehend sinnvoll geordnet, können einen frischgebackenen Streamer allerdings trotzdem schnell überfordern. Aus diesem Grund werden wir im folgenden Artikel jede Seite des Tools detailiert beleuchten. Fangen wir mit den Einstellungen an, die für Anfänger interessant sind.

Das Dashboard

Auf dem Dashboard könnt ihr grundlegende Informationen zu eurem Stream abrufen, etwa die Anzahl der Follower, die Höhe der Spendeneinnahmen und aktuelle Events (Etwa neue Follower, Abonnenten, Hosts, etc). Außerdem wird auf dem Dashboard der Status eures Accounts, der Zahlungsmethoden und eures Tip Link Profils angezeigt. Das entsprechende Modul kann dann mit einem Klick von hier aus aufgerufen und bearbeitet werden.

Meine Spenden

Als Streamer hat man verschiedene Kanäle zur Verfügung, um Einnahmen zu generieren. Aber für den Anfang sind eigentlich nur die Spenden von Relevanz, da Subscriptions, Werbeeinnahmen und ähnliche Mechaniken erst mit dem Upgrade auf Twitch Affiliate oder Partner freigeschaltet werden. Daher befassen wir uns zunächst nur mit der Seite “Meine Spenden”.

Hier können alle Spenden einzeln eingesehen und nach bestimmten Kriterien gefiltert werden. So ist es über die Buttons auf der rechten, unteren Seite möglich, gelöschte Spenden oder Rückbuchungen anzuzeigen und auszublenden. Außerdem lassen sich Spenden auch manuell hinzufügen, um eine lückenlose Buchführung zu gewährleisten. Am oberen Rand findet ihr zudem noch einige Tabs, um die Top-Spender, gesperrte Spender oder Cheers anzuzeigen. Die Url darunter müsst ihr in eurer Kanalbeschreibung einbinden, damit eure Zuschauer euch Spenden hinterlassen können.

Beachtet dabei, dass ihr Spenden nur erhalten könnt, wenn ihr ein entsprechendes Empfängerkonto (Kreditkarte, Paypal, etc.) eingerichtet habt. Dazu müsst ihr die aktuelle Seite verlassen und zum Menüpunkt “Spenden-Einstellungen” auf der linken Seite navigieren. Dort könnt ihr verschiedene Arten von Empfangskonten einrichten.

streamlabs-logo.png

Die Benachrichtigungsbox

Eine weitere Einstellungsseite, die gerade am Anfang sehr zur Professionalisierung eures Streams beiträgt. Unter der Kategorie “Widgets” findet ihr auf der linken Seite den Menüpunkt “Benachrichtigungsbox” (Englisch: Alert Box”). Dort steht die verschleierte Url, die ihr als Browsersource in eure Streamingsoftware (OBS, XSplit, etc.) einbinden und mit der ihr Alerts und Notifications erscheinen lassen könnt. Ihr könnt euch mittels Checkbox entscheiden, welche Alerts für euch wichtig sind. Relevant sind hauptsächlich Follows und Donations, aber technisch gesehen macht es keinen Unterschied, ob ihr die anderen Alerts aus- oder einschaltet. Solange für euren Kanal etwas nicht zur Verfügung steht, wird es einfach nicht ausgespielt. Unterhalb der Url für eure Browsersource findet ihr Buttons, mit denen ihr Testalerts ausspielen könnt, die dann in eurem OBS erscheinen sollten.

Darunter wiederum findet ihr die verschiedenen Alerts in übersichtlichen Tabs sortiert für die ihr jeweils Farben, Texte, Bilder, Töne und vieles weitere einrichten könnt. Unter Allgemeine Einstellungen können dabei einige Standardwerte eingeben werden, die dann für alle Alerts übernommen gelten.

Twitch-Alert-Einstellungen-auf-streamlabs-500x319.png

Stream Labels

Streamlabels ist kein Widget in dem Sinne, sondern ein kleines Tool, das man sich auf seinem Rechner installieren muss. Damit ist es möglich, so ziemlich jede aktuelle Information über den eigenen Stream live einzubinden, ohne manuell irgendwelche Textdateien editieren zu müssen. Informationen, die angezeigt werden können sind dabei unter anderem der neueste Follower, die Gesamtsumme der Spenden, der Spender mit der höchsten Donation und viele mehr.

Das Tool muss während des Streams gestartet sein und generiert dabei in einem über einen Button definierten Ausgabeordner (Im Screenshot: Roter Punkt) die entsprechenden Dateien, die dann mittels Text-Quelle zum Beispiel in OBS eingebunden werden können. Im blau markierten Bereich werden die aktuellsten Events wie Spenden, Follows oder Subscriptions noch einmal übersichtlich angezeigt.

Aber das Tool kann noch mehr. Über den Reiter “Live Actions” kann der Streamer weitere Widgets aktivieren, ohne im Browser auf der Streamlabs-Seite zu sein. Unterstützte Widgets sind hier die End-Credits, das Spin Wheel für Verlosungen und der Discord-Bot, mit dem eine Meldung über die Live-Schaltung des Kanals in den eigenen Community-Server gepostet werden kann.

Streamlabels-von-Streamlabs-500x377.jpg

Goals - Das Ziel fest vor Augen

Unter Widgets -> Goals findet ihr drei verschiedene Sorten von Goals (Zielen): Spendenziele, Followerziele und Bit-Goals. Für jedes davon könnt ihr separat eine Zielmenge, einen Titel und eine Startmenge definieren. Außerdem natürlich ein Enddatum, zu dem ihr euch wünscht das genannte Ziel an Spenden, Followern oder Bits erreicht zu haben. Wenn ihr das Ziel eingerichtet habt, findet ihr unter “Settings” noch viele verschiedene Optionen, wie ihr es am liebsten darstellen wollt.

Wenn auch das erledigt ist, müsst ihr nur die Widget Url ganz oben in eine Browsersource eurer Streaming-Software kopieren und sie entsprechend eurem Layout platzieren. In eurem Stream wird dann für eure Zuschauer immer der aktuelle Stand des Ziels angezeigt.

Visualisiere Follower und Spenden - Das Glas

Das Glas ist eine tolle Möglichkeit, neben Alerts und Notifications eine Visualisierung von Follows, Donations, Subscriptions und Cheers zu erreichen. Dabei handelt es sich im Grunde um eine kleine Animation, bei der die Zuschauerinteraktion in ein virtuelles “Spendenglas” fallen gelassen wird. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen Gläsern und kann die Grafiken für die unterschiedlichen Zuwendungen der Zuschauer frei gestalten. Es kann entweder in Kombination mit einem entsprechenden Alert oder als Alternative für einen solchen verwendet werden. Wie bei den Alerts besteht die Möglichkeit, nur bestimmte Nutzeraktionen anzuzeigen oder zum Beispiel die Anzeige von der Höhe der Spende abhängig zu machen. Auf diese Weise ist es möglich, beispielsweise kleine Spenden und Follower nur noch im Glas, große Spenden und Subscriptions aber weiterhin als Alerts einzublenden. Das ergibt vor allem bei erfolgreicheren Kanälen Sinn, bei denen die kleinen Zuschauerinteraktionen ansonsten den kompletten Stream mit Alerts zuspammen würden.

The-Jar-das-Glas-auf-Streamlabs-500x288.jpg

Erweiterte Einstellungen und Tools auf Streamlabs

Wir haben oben für Einsteiger nur wenige Tools aufgeführt. Das hat den Grund, dass Elemente wie Subscriptions für neue und unbekannte Streamer vorerst nicht von Belang sind. Sie werden ohnehin erst freigeschaltet, wenn ihr zumindestens den Affiliate-Status erreicht habt. Vorher muss man sich also darüber keine Gedanken machen. Natürlich steht es auch Neulingen frei, sich in die nun folgenden Möglichkeiten einzulesen und diese ggf. zu nutzen. Ob das aber für euch persönlich Sinn macht, müsst ihr anhand eurer aktuellen Situation selbst entscheiden.

Mit Integrations dein Netzwerk vergrößern

Auf der Seite “Integrations” ist es möglich, verschiedene Netzwerke und Plattformen mit eurem Streamlabs Account zu verknüpfen. Dabei sind etwa Patreon und Discord, aber auch andere Spendenanbieter wie etwa Tipeeestream. Hierdurch besteht zum Beispiel die Möglichkeit, bei einem Pledge auf Patreon einen Alert auszuspielen oder einen Bot auf dem Discord-Server zu platzieren, der dort Meldungen zu deinem Twitch-Stream postet. Auf diese Weise könnt ihr viele Arbeitsschritte, die ihr auf diesen Plattformen sonst manuell machen würdet (Etwa eine Information auf Discord, dass euer Stream nun startet) automatisieren.

Integration-auf-Streamlabs-500x218.jpg

Geteilter Zugriff

Ab einem gewissen Umfang kann die Moderation eures Kanals auf Twitch recht aufwendig werden. Immer mehr Follower und Donations bedeuten einen hohen zeitlichen Aufwand, den man selbst mithilfe von Bots nicht immer unter Kontrolle bekommt. Gerade die Moderation von Alerts mit nutzerdefinierten Texten (Etwa bei Spenden) kann ab einer gewissen Masse das komplette Geschäft eines Streamers (Das Spielen und Kommentieren eines Spiels) zum Erliegen bringen. In einem solchen Fall wäre ein zusätzlicher Moderator hilfreich, der im Hintergrund die Meldungen kontrolliert und entsprechend durchlässt oder blockiert. 

Damit ihr zu diesem Zweck nicht euren eigenen Account mit einer fremden Person teilen müsst, könnt ihr zusätzliche Zugänge zu eurer Oberfläche von Streamlabs herausgeben. Natürlich solltet ihr der Person, der ihr diesen Zugriff erlaubt auch vertrauen, da mit dieser Funktion schnell großer Schaden angerichtet werden kann. 

Alert Profiles

Zu Anfang wird euch vermutlich ein einzelnes Profil ausreichen, aber wenn euer Stream wächst und ihr einen richtigen Programmplan erstellt habt, wollt ihr vielleicht für unterschiedliche Spiele oder “Sendungen” auch andere Alerts und Notifications verwenden. Aus diesem Grund könnt ihr hier sogenannte “Collections” definieren, die dann mit neuen Browser-Source-Links andere Overlay-Elemente ausspielen können als eure Standardcollection. Wenn ihr dann das Programm wechseln wollt, müsst ihr lediglich die Collection wechseln und könnt wieder auf Sendung gehen. Das spart Zeit und mindert die Gefahr, bei der Umstellung einen Fehler zu machen oder etwas zu übersehen.

Alert-Profile-Collections-500x94.png

Credits - Abspann & Danksagung

Mit den Credits ist es möglich, die Follower, Spender, Subscriber, etc., der aktuellen Session noch einmal aufzulisten und ihnen allen zu danken. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn die Zahl dieser Zuwendungen mit steigendem Erfolg so hoch wird, dass man sie live im Stream schlichtweg nicht immer sieht. In den Einstellungen für dieses Widget könnt ihr (wie überall anders auch) bestimmen, welche Art der Zuschauerinteraktion gezeigt werden soll. Außerdem könnt ihr Titel und Subtitel, Styling der Credits und deren Laufgeschwindigkeit festlegen. Die Titel der einzelnen Kategorien, wie Follower, Moderatoren oder Subscriber, können ebenfalls angepasst werden.

Credits-auf-Streamlabs-500x287.jpg

Weitere Module und Widgets

Einige Funktionen haben wir hier nicht näher erläutert. So zum Beispiel die Seite “Meine Abonnenten”, da diese zwar einen interessanten, aber nicht unbedingt aktuellen Einblick in die Liste der Subscriber bietet und ansonsten keine großartig erklärungsbedürftigen Funktionen aufweist. Auch die API-Settings sind für die meisten Streamer nicht von Belangen, sie richten sich eher an Entwickler von Tools und Programmen. Andere Funktionen wie der Viewer Count oder der Streamboss sind weitestgehend selbsterklärend. Aus diesem Grund soll es das vorerst an dieser Stelle gewesen sein. Sollten noch Fragen unklar sein, besucht uns doch in unserer Community auf Discord. Dort kann euch mit Sicherheit geholfen werden.

Übrigens: Weitere tolle Tools und Plugins stellen wir euch in unserem Artikel “Die besten Tools und Plugins für Twitch-Streamer” vor. Vielleicht ist dort auch etwas interessantes für euch dabei.

Mario

Content Manager & SEO Geek

I make sure that every post @OWN3D becomes legendary. :)