XSplit Broadcaster ⇒ Das ultimative Tutorial 2021!

XSplit Broadcaster ⇒ Das ultimative Tutorial 2021!

XSplit Broadcaster ⇒ Das ultimative Tutorial 2021!
In diesem Tutorial lernst du, was XSplit ist, wie du damit einen Livestream startest, wie du verschiedenen Design Elemente hinzufügst und welche Einstellungen du beachten solltest - viel Spaß!
Image
Jose
Posted at 03.02.2021 00:00:00 UTC • 13 minutes to read

1 Einleitung

Wenn du mit dem Streamen beginnen möchtest und noch nicht genau weißt, welches Programm du dafür verwenden solltest, dann Aufgepasst. In diesem Artikel stellen wir dir die einfach zu bedienende Broadcasting Software XSplit, ein wenig genauer vor. XSplit Broadcaster ist bekannt für eine einfache und intuitive Bedienung, sowie eine geringe Fehleranfälligkeit und ermöglicht es die innerhalb von wenigen Minuten mit dem Streamen zu starten. Einziger Wermutstropfen, XSplit ist ausschließlich für Windows verfügbar. Solltest du also MacOS oder Linux als Betriebssystem nutzen, musst du auf eine alternative Broadcasting Software, wie zum Beispiel OBS Studio zurückgreifen.

2 Installation von XSplit Broadcaster

Um XSplit zu nutzen, musst du zu Beginn die Software downloaden. Hierfür rufst du zu Beginn die Website https://www.xsplit.com über einen gängigen Browser wie zum Beispiel Google Chrome auf.

Sobald du auf der Website bist, musst du als nächstes auf den blauen Button “Download Broadcaster” klicken und innerhalb von wenigen Sekunden wird der Download ausgeführt. Sollte der Download nicht starten klicke alternativ hier.

1 web.jpg

Sobald XSplit auf deinen Rechner heruntergeladen wurde, führe die .exe Datei mit einem Doppelklick aus.

2 installer.jpg

Sobald du das erledigt hast, wird das Programm heruntergeladen und du musst einen kurzen Augenblick warten, bis du zu dem klassischen Installations Prozess gelangst.

3 installation.jpg

Sobald du bei diesem Bild angelangt bist klickst du auf den Button “Next” (Weiter), um den Installationsprozess zu starten.

6.jpg

Als nächstes musst du den Ordner auswählen, wo das Programm auf deinem Computer gespeichert werden soll. Als Standard ist hier der Pfad “C:/Program Files (x86)” ausgewählt, wo typischerweise alle deine Programme gespeichert sind. Sobald du das erledigt hast klickst du wieder auf den Button “Next” (Weiter) und im darauf folgenden Fenster auf “Install” (Installieren) um Xsplit zu installieren.

5.jpg

Sobald XSplit Broadcaster auf deinen Computer installiert wurde öffnet sich folgendes Fenster, wo du anschließend nur noch auf “Finish” (Fertig) klicken musst.

7.jpg

Welche Betriebssysteme sind mit XSplit Broadcaster kompatibel?

Wie bereits in der Einleitung erwähnt funktioniert XSplit nur mit dem Betriebssystem Windows. Hierfür wird eine Version ab Windows 7 x64 oder höher empfohlen.

Wenn du XSplit das allererste mal öffnest, musst du dich mit einem Account anmelden. Du kannst hierfür einen neuen XSplit Account anlegen und registrieren oder aber du meldest dich mit deinem Twitch, Facebook, YouTube oder Discord Account an.

8.jpg

In unserem Tutorial wählen wir unseren Twitch Account. Die weitere Vorgehensweise sollte aber nur minimal abweichen wenn du einen anderen Account wählst.

Sobald du deinen bevorzugten Service gewählt hast - in unserem Fall Twitch - öffnet sich ein neues Fenster, wo du bestätigen musst, das die Broadcasting Software mit deinem gewählten Account interagieren darf. Klicke hierfür einfach auf den “Authorize” Button am Ende des Fensters.

9.jpg

Sobald du XSplit den Zugriff gewährt hast öffnet sich ein weiteres Fenster, wo du die Verbindung sowie die Richtlinien und Datenschutzbestimmungen bestätigen musst.

10.jpg

Sobald du den Richtlinien und der Datenschutzerklärung zugestimmt hast, startet XSplit Broadcaster und es öffnet sich ein Fenster in welchem gefragt wird, ob du deinen Account für $4,99 / Monat upgraden möchtest oder ob du mit der kostenlosen Version fortfahren möchtest.

Die Premium Version ermöglicht dir unter anderem, eine virtuelle Kamera zu nutzen, 24/7 Premium Support, unlimitierte Szenen und das Ansehen deiner Änderungen bevor diese live gehen.

11.jpg

Nachdem du hier eine Option gewählt hast, wirst du direkt zum Kontrollpanel beziehungsweise zum Hauptmenü von XSplit weitergeleitet. Die wichtigsten Fenster und Funktionen, um deinen Stream zu starten stellen wir dir im Folgenden Abschnitt ein wenig genauer vor.

3 XSplit Broadcaster - Dashboard Übersicht

Beim ersten Start von XSplit Broadcaster wirst du gefragt, für welchen Anwendungsbereich du die Software verwenden möchtest. Entsprechend deiner Auswahl erhältst du dann hilfreiche Tipps, die dir den Einstieg erleichtern. In unserem Beispiel wählen wir PC Gaming, da wir am Ende des Tages auch unser Gameplay übertragen möchten. Auf der linken Seite findest du außerdem einen Link zum Benutzerhandbuch und zu einem YouTube Kanal, wo du zahlreiche Tutorials zu XSplit findest.

12.jpg

Sobald du dich für eine Option entschieden hast erstellt XSplit automatisch verschiedenen Test Szenen und fügt essentielle Elemente wie eine Webcam, ein Kamera Overlay sowie eine Game-Quelle hinzu.

13.jpg

Im oberen Bereich des XSplits Dashboard findest du einige Menüpunkte, auf diese gehen wir im Folgenden ein wenig genauer ein:

File (Datei)- Hier hast du die Möglichkeit eine neue Szene anzulegen, eine älter zu laden, eine Szene zu duplizieren, auf deine Aufnahmen zuzugreifen und das Programm zu beenden.

14.jpg

Broadcast (Übertragung)- Hier kannst du auswählen auf welcher Plattform du gerne Streamen möchtest - in unserem Fall Twitch.

15.jpg

Record (Aufnahme)- In diesem Menü kannst du alle Details der Aufnahme konfigurieren. Angefangen von der Szene, die du aufnehmen möchten, bis hin zu dem Video- und Audio-Encoder, den du verwenden möchtest. Außerdem kannst du hier die Qualität und das Ausgabeformat festlegen.

16.jpg

Playout- Mit dieser Option kannst du dein Video über ein anderes Netzwerk streamen, welches mit der NDI Technologie kompatibel ist.

Extensions (Erweiterungen)- Erweiterungen sind ein wichtiger Bestandteil von XSplit. Von hier aus kannst du den Audiomixer konfigurieren, das Audio für jede Szene trennen, Präsentationen und Szenenwechsel konfigurieren und Übergänge erstellen. Darüber hinaus kannst du andere installierte Erweiterungen hinzufügen und entfernen.

17.jpg

Tools- Unter dem Menüpunkt “Tools” findest du diverse Programmeinstellungen und Einstellungen, um deinen Stream auf den sozialen Netzwerken zu teilen. Weiters hast du hier Zugriff auf den Plugin Store, Audio Effekte sowie Rechte.

18.jpg

Help (Hilfe)- Brauchst du Hilfe? Dann bist du hier richtig. Hier findest du Zugriff auf diverse Video-Tutorials, das Benutzerhandbuch, Updates und Patch-Hinweise. Außerdem kannst du hier auch die Sprache des Programms ändern.

Upgrade- Hier hast du die Möglichkeit deinen Account upzugraden und somit Zugriff auf die Premium Funktionen von XSplit zu erhalten.

Stream & Record (Streamen & Aufnehmen)- Außerdem findest du oben die beiden wichtigsten Schaltflächen des Programms: Streamen und Aufnehmen und sogar eine, um einen Schnappschuss zu machen.

20.jpg

Auf der unteren Seite des Dashboards findest du die Szenen-Panels, die Bedienelemente zum Aktivieren und Deaktivieren von Mikrofon und Lautsprechern, den Transitions-Konfigurator und alles, was du brauchst, um Szenen hinzuzufügen.

21.jpg

4 Grundeinstellung für das Streamen mittels XSplit Broadcaster

Als nächstes zeigen wir dir, wie du XSplit konfigurierst und welche Einstellungen du vornehmen musst, um so schnell wie möglich mit dem Streamen zu starten.

4.1 Einstellen der Auflösung und hinzufügen von Quellen

Als aller erstes musst du eine neue Szene hinzufügen. Hierzu klickst du auf “File” (Datei) oben Links und klickst anschließend auf “New presentation” (Neue Präsentation).

22.jpg

Als nächstes musst du die Auflösung und die Framerate in welcher du streamen möchtest einstellen. Hierzu klickst du rechts oben auf den kleinen weißen Pfeil und führst deinen Mauscourser über den Punkt “Resolution” (Auflösung), um die Auflösung einzustellen. Um die Framerate auszuwählen führst du deinen Mauszeiger über den Punkt “Framerate” und wählst anschließend die gewünschte Option aus.

23.jpg

24.jpg

4.1.1 Ein Game als Quelle in XSplit Broadcaster hinzufügen

Als nächstes musst du eine neue Quelle hinzufügen, um deinen Bildschirm aufzunehmen. Hierzu klickst du links unten auf den “Add Source” (Quelle hinzufügen) Button und wählst aus was du aufnehmen beziehungsweise streamen möchtest.

Wenn du beispielsweise ein Spiel streamen möchtest musst du zunächst das Spiel starten und anschließend auf “Add Source” (Quelle hinzufügen) → Game Capture (Spiel übertragen) klicken. In unserem Beispiel haben wir das Spiel “Path of Exile” geöffnet und wie du im folgenden Bild sehen kannst, ist es bereits in der Liste der auszuwählenden Spiele ersichtlich.

25.jpg

26.jpg

Sobald du dein gewünschtes Spiel aus der Liste ausgewählt hast, öffnet es sich in XSplit in einem kleinen Fenster. Die Größe kannst du nun durch ziehen und halten an den Ecken des Fensters anpassen und so dafür sorgen, dass das Spiel über den gesamten Bildschirm verläuft.

27.jpg

4.1.2 Einen Bildschirm / ein Fenster als Quelle in XSplit Broadcaster hinzufügen

Das teilen deines Bildschirms funktioniert ganz ähnlich. Hierzu klickst du erneut links unten auf den Button “Add Source” (Quelle hinzufügen) und wählst anschließend “Screen Capture” (Bildschirmübertragung) aus. In der Liste erscheinen nun die Möglichkeiten “Monitor Capture” (Monitorübertragung) und “Window Capture” (Fenster Übertragung). Ersteres wählst du aus, wenn du deinen kompletten Bildschirm teilen möchtest. Letzteres wählst du aus, wenn du nur ein bestimmtes Fenster wie zum Beispiel einen Browser teilen möchtest.

In unserem Beispiel wollen wir unser Google Chrome Browser Fenster teilen, um mit unserer Community ein YouTube Video anzuschauen. Aus diesem Grund führen wir unseren Mauszeiger über Window Capture und wählen aus der Liste unsere geöffnetes Chrome Fenster (chrome.exe) aus.

29.jpg

30.jpg

Wie auch beim Übertragen eines Spiels, passen wir erneut die Größe über die Ecken an, damit unsere übertragenen Inhalte auch klar und deutlich von unserer Community gesehen werden.

31.jpg

Nachdem du nun gelernt hast, wie du ein Spiel oder einen Bildschirm / ein Fenster teilst zeigen wir die als nächstes, wie du eine Webcam hinzufügen kannst, damit dich deine Zuschauer auch sehen können.

4.1.3 Webcam in XSplit Broadcaster hinzufügen

Um eine Webcam hinzuzufügen klickst du erneut links unten auf “Add Source” (Quelle hinzufügen) und anschließend führst du deinen Mauszeiger über “Devices” (Geräte) und dann über “Video”. Hier wählst du dann eine Webcam aus die du bereits mit deinem Computer verbunden hast. In unserem Beispiel wählen wir unsere Webcam Logitech “HD Pro Webcam C920” aus.

32.jpg

Sobald du deine Webcam ausgewählt hast, kannst du sie nach belieben platzieren. Zu beachten ist nur, dass sich deine Webcam im Szenenfenster oberhalb der Game-, oder Window Quelle befinden muss, da sie ansonsten darunter liegt und nicht ersichtlich ist.

33.jpg

4.2 Verbinde deinen Twitch Account mit XSplit Broadcaster und starte deinen Stream

Sobald das, was du streamen möchtest in XSplit ersichtlich ist, ist es an der Zeit die Inhalte auf deine gewünschte Streaming Plattform - in unserem Beispiel Twitch - zu übertragen. Wie das funktioniert zeigen wir dir im Folgenden.

Bevor du deinen Stream startest solltest du nochmals deine Quellen überprüfen. Wenn du das erledigt hast, klickst du rechts oben auf den blauen Button “Stream”.

34.jpg

Wenn du das erste mal auf “Stream” klickst öffnet sich ein Fenster, in welchem du deine gewünschte Streaming Plattform auswählen musst.

35.jpg

Als nächstes musst du XSplit Broadcaster berechtigen, auf deinen Account, der jeweiligen Streaming Plattform, zugreifen zu dürfen - in unserem Beispiel Twitch. Hierzu klickst du auf “Authorize XSplit to use Twitch” und wählst anschließend deinen Twitch Account aus.

36.jpg

Sobald du das erledigt hast klickst du auf “Next” (Weiter) und anschließend auf “Finish” (Fertig).

37.jpg

Zu guter Letzt erscheint noch ein Fenster, in welchem du noch Codierungs-Einstellungen vornehmen kannst. Um deinen Stream zu starten fügen nun noch deinen Stream Key hinzu und klicke anschließend auf OK.

38.jpg

Deinen Stream Key erhältst du von deiner gewählten Streaming Plattform. Im Beispiel von Twitch besuchst du die Seite www.twitch.tv und klickst dort auf dein Profilbild. Anschließend klickst du auf “Settings” (Einstellungen), “Channel and videos” (Kanäle und Videos) und rechts oben findest du deinen Stream Key. Diesen kopierst du und fügst ihm rechts neben deinem Usernamen in XSplit ein.

39.jpg

40.jpg

60.png

Sobald du hier eine Auswahl getroffen hast klickst du erneut auf den blauen “Stream” Button und wenn alles gut gegangen ist, ändert sich dessen Farbe zu rot, was bedeutet, dass dein Stream nun läuft.

61.png

5 Hinzufügen und Anpassen von Overlays, Alerts und Transitions

Nachdem du nun weißt wie man mit Hilfe von XSplit streamt ist es nun an der Zeit, deinen Stream mit einigen Design Elementen ein wenig zu verschönern. Einige grundlegende Elemente, die von allen professionellen Streamern verwendet werden, sind Overlays, Alerts und Übergänge. Eine große Auswahl hierfür findest du in unserem Online Shop.

5.1 Hinzufügen und Anpassen von Overlays

Eines der wichtigsten Elemente um deinen Stream zu verschönern, ist die Verwendung eines professionellen Overlays. XSplit bietet dir die Möglichkeit sowohl statische als auch animierte Overlays zu deinem Stream hinzuzufügen.

Wenn du ein Overlay von uns gekauft hast, musst du als Erstes das heruntergeladene Paket auf deinem Computer entpacken. Danach öffnest du XSplit und klickst links unten auf den Button “Add Source” (Quelle hinzufügen) und anschließend auf “Media file” (Medien Datei).

41.jpg

Sobald du das erledigt hast öffnet sich ein Fenster, wo du anschließend das Overlay auswählen musst. Wenn es sich bei deinem gekauften Overlay um ein statisches handelt, hat es die Dateiendung .jpeg, .psd oder .png. Wenn es sich um ein animiertes Overlay handelt, liegt dieses im .webm Format vor.

42.jpg

Sobald du dein Overlay ausgewählt hast klicke auf “Open” (Öffnen) und es wird zu XSplit hinzugefügt, wo du die Größe und Platzierung anpassen kannst.

43.jpg

Wenn du ein animiertes Overlay hinzugefügt hast ist es wichtig, einige Einstellungen vorzunehmen. Klicke hierfür mit der rechten Maustaste auf das Overlay und wähle anschließend beim Punkt “Play” Forever und beim Punkt “When Finished” Rewind aus. Das sorgt dafür, dass die animierten Effekte alle paar Sekunden abgespielt werden.

44.jpg

Auf ähnliche Weise kannst du auch ein Webcam-Overlay hinzufügen. Hierzu musst du einfach den vorherigen Vorgang wiederholen, aber anstelle des Stream Overlays das Webcam Overlay auswählen. Wenn du es richtig gemacht hast, sollte das Ergebnis etwa so aussehen:

45.jpg

Info: Mit dem kostenlosen XSplit Account kannst du bis zu 4 Szenen anlegen. Denke also darüber nach, eine Szene für den Beginn deines Streams anzulegen, eine für "Just Chatting", eine für "Gaming" und eine für das Ende!

5.2 Hinzufügen & Anpassen von Stringer Transitions

Damit der Wechsel von einer Szene auf die andere flüssig verläuft und sauber aussieht, benötigst du sogenannte Stringer Transitions (Szenenübergänge).

46.jpg

Um eine Stringer Transition hinzuzufügen klickst du in XSplit rechts unten auf “Transitions” (Übergänge). Es öffnet sich eine Liste mit vielen verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Hier klickst du dann auf “Stringer Transition” (Szenenübergang) und anschließend auf “Add transition...” (Übergang hinzufügen).

47.jpg

Es öffnet sich ein Fenster, wo du wie gewohnt deine gewünschte Transition auswählen kannst. Diese sollte in einem Videoformat wie zum Beispiel .webm, .avi oder .mov vorliegen.

48.jpg

Sobald du das erledigt hast klickst du auf “Open” (Öffnen) und die hinzugefügte Transition erscheint nun in der Liste der “Stringer Transitions” wo du sie nur noch auswählen musst damit sie bei allen Szenenwechseln angewendet wird.

5.3 Hinzufügen von Alerts in XSplit Broadcaster

Alle großen Twitch-Kanäle verwenden Alerts, um ihre Spenden, die neuesten Abonnenten / Follower anzuzeigen oder um eingehende Raids und Hosts zu signalisieren. Um Alerts zu XSplit Broadcast hinzuzufügen, musst du eine Drittanbieterseite wie beispielsweise streamlabs.com oder streamelements.com verwenden. In unserem Beispiel zeigen wir dir, wie das hinzufügen von Alerts mittels Streamlabs funktioniert.

5.3.1 Streamlabs Alerts konfigurieren

Sobald du dich bei Streamlabs angemeldet hast und dein Twitch Konto verknüpft hast, musst du zum Streamlabs-Kontrollfeld gehen und auf Widgets->Alertbox klicken. Dort findest du alle Optionen, um deine Alerts zu konfigurieren.

5.3.2 Streamlabs - Widget URL

Um Alerts in XSplit hinzuzufügen benötigst du als nächstes die URL welche in deinem Streamlabs Widget angezeigt wird. Diese URL solltest du geheim halten und nur zu dem Broadcaster Anbieter deines Vertrauens wie zum Beispiel XSplit Broadcaster hinzufügen.

49.jpg

5.3.3 Allgemeine Einstellungen

Unter den Allgemeinen Einstellungen kannst du einige der Standardwerte ändern, wie z. B. die Bildposition, den Alarmtext oder die Schriftfarbe und sogar Verzögerungen einstellen.

5.3.4 Follower, Spenden und Subscriber

Die übrigen Registerkarten sind für detaillierte Optionen für jeden der Alerts reserviert. Du kannst beispielsweise jeden Alert einzeln aktivieren oder deaktivieren, die Standardoptionen außer Kraft setzen und jedem Alert eine eigene Nachricht hinzufügen. Folgende Operatoren können dazu verwendet werden:

- {Name}: Es wird mit dem Namen des Spenders, Followers usw. geändert.

- {Betrag}: Der Betrag des gespendeten Geldes oder der Bits.

Hier kannst du auch ein Bild, einen Ton oder eine Animation zum jeweiligen Alert hinzufügen. Wenn du eines unserer kompletten Overlay-Pakete oder ein animierte Alert von OWN3D gekauft hast, kannst du jedem Abschnitt die erhaltene .webm-Datei hinzufügen.

50.jpg

5.3.5 Hinzufügen von Streamlabs Alerts zu XSplit Broadcaster

Sobald du alle Alerts in Streamlabs konfiguriert und eingerichtet hast, musst du diese zu XSplit hinzufügen. Hierzu musst du zunächst die URL aus dem Streamlabs Widget kopieren. Anschließend öffnest du XSplit und klickst links unten auf “Add Source” (Quelle hinzufügen) und dann auf Webpage. Es öffnet sich ein Fenster wo du nun nur noch die URL einfügen musst.

51.jpg

52.jpg

Und das war es auch schon. Nun musst du deine Alerts nur noch über allen anderen Szenen platzieren und sie an der gewünschten Stelle des Bildschirms positionieren.

53.jpg

6 XSplit Broadcaster vs. OBS Studio

OBS und XSplit sind sich sehr ähnlich. Beide haben kostenlose und kostenpflichtige Versionen, eine ähnliche Leistung - da beide Programme Nvidias NVENC-Encoder unterstützen - zahlreiche Plugins zur Verbesserung deines Streams und im Fall von XSplit, ein Plugin, welches dir erlaubt, bereits in OBS erstellten Szenen zu importieren.

Für einen neuen Streamer ist XSplit im Vergleich zu OBS wahrscheinlich eine einfacher zu bedienende Lösung. Die XSplit Oberfläche ist, obwohl sie der von OBS sehr ähnlich ist, moderner und einfacher zu bedienen.

Bei XSplit sollte man hervorheben, wie übersichtlich die Einstellungen und das Dashboard sind. Von dort aus kannst du viele Aktionen durchführen, wie zum Beispiel die Konfiguration von Hotkeys, die Anpassung deiner Audioeinstellungen oder die automatische Erstellung von Nachrichten in sozialen Netzwerken bei jedem Start eines Streams. Letzteres ist ein sehr wichtiger Teil für neue Streamer und XSplit beherrscht ihn perfekt. Darüber hinaus verfügt XSplit über eine eigene Software zum Bearbeiten von Clips.

Natürlich müssen in beiden Programmen die Alerts (Benachrichtigungen) mit Hilfe von Drittanbieter Seiten konfiguriert werden. Sowohl XSplit als auch OBS Studio sind mit Streamlabs und Streamelemnts kompatibel. Das Hinzufügen von Alerts gestaltet sich aber bei beiden Broadcasting Tools relativ einfach.

Ein klarer Vorteil von OBS Studio gegenüber XSplit liegt in der Kompatibilität der Betriebssysteme. XSplit funktioniert nur unter Windows wohingegen OBS sowohl von Windows, MAC OS als auch Linux Nutzern verwendet werden kann.

Darüber hinaus müssen wir darauf hinweisen, dass der kostenlose XSplit-Account nicht die Möglichkeit bietet, eine Vorschau der Änderungen in Echtzeit anzuzeigen, mehr als vier Szenen zu erstellen oder eine kleine Verzögerung hinzuzufügen, um Stream Sniping zu vermeiden. Diese Dinge kannst du mit OBS Studio ohne Einschränkungen durchführen.

7 Fazit

XSplit Broadcast ist ein sehr leistungsfähiges und robustes Streaming Tool. Es bietet viele verschiedene Optionen und ist mit den gängigsten Streaming Plattformen wie beispielsweise Twitch, Facebook oder YouTube kompatibel.

Darüber hinaus kannst du mit XSplit sowohl streamen als auch deine Spiele und Streams aufzeichnen und anschließend die Clips bearbeiten und auf YouTube oder soziale Netzwerke hochladen. Auch hier ist die einfache Bedienung, die Vielzahl an Plugins sowie eine sehr geringe Fehleranfälligkeit hervorzuheben.

Benutzer des kostenlosen Kontos vermissen möglicherweise einige Funktionen, die Benutzer des Premium-Kontos haben, wie z.B. das Erstellen mehrerer Szenen, das Hinzufügen von Verzögerungen zum Livebild oder die Vorschau von Änderungen in Echtzeit.

Dennoch lässt sich zusammenfassend sagen, das XSplit Broadcaster ein einfach zu bedienendes und leistungsstarkes Streaming Tool ist, welches aus unserer Sicht ganz klar weiterempfohlen werden kann.

...

Content Creator

A cheerful & funny person with lots of experience in the gaming industry. :)

The greed for more posts? Continue reading...

Image
Image
Streamelements - Alles was du wissen solltest!

Streamelements - Alles was du wissen solltest!

Read more »
Image
Image
Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr!

Streamlabs ⇒ Setup, Funktionen und mehr!

Read more »
Image
Image
OBS Tutorial 2021 ⇒ Der ultimative Ratgeber!

OBS Tutorial 2021 ⇒ Der ultimative Ratgeber!

Read more »
Image
Image
PS5 Streaming ⇒ Der ultimative Ratgeber 2021!

PS5 Streaming ⇒ Der ultimative Ratgeber 2021!

Read more »