Monetarisierung auf YouTube
OWN3D Blog
YouTube
Monetarisierung auf YouTube
Monetarisierung auf YouTube
YouTube

Monetarisierung auf YouTube

Den YouTube-Content zu monetarisieren ist seit langem eine zuverlässige Geldquelle für professionelle Content Creator auf YouTube. Die Plattform bietet dafür eine Reihe spezieller Optionen für Livestreams, die bei normalen Videos nicht verfügbar sind. Darüber hinaus gibt es noch weitere Optionen für die Monetarisierung zu berücksichtigen.

Olli

Olli

Posted at 31. Oktober 2022

Das YouTube Partner Programm

GER_L1_MonetizationOnYouTube_TheYouTubePartnerProgram.jpg

Die Monetarisierung deines Contents auf YouTube beginnt mit dem Partner Programm. Dazu musst du eine Reihe von einfachen Meilensteinen erreichen, die von YouTube selbst festgelegt wurden. Früher waren diese Ziele sehr schwer zu erreichen, aber als YouTube weiter wuchs, wurden diese Ziele auch für kleinere Content Creator vereinfacht.

Du kannst dich für das YouTube-Partnerprogramm bewerben, wenn du die folgenden Kriterien erfüllst:

  • Der Inhalt deines Kanals entspricht den Richtlinien zur Monetarisierung von YouTube-Kanälen.
  • Du bist wohnhaft in einem Land oder einer Region, in der das YouTube-Partnerprogramm verfügbar ist.
  • Es gibt keine aktiven Warnungen wegen Verletzung der Community-Richtlinien für deinen Kanal.
  • Deine Videos haben in den letzten 12 Monaten mehr als 4 000 Stunden gültige Abspielzeit erreicht.
  • Dein Kanal hat mehr als 1 000 Abonnenten.

Weitere Informationen über das YouTube-Partnerprogramm und seine Anforderungen findest duhier.

Sobald du Partner bist, kannst du Werbung auf deine Videos schalten und somit Geld verdienen. Dafür musst du jedoch auch dein Google AdSense-Konto mit dem Kanal verknüpft haben.

Das Bewerbungsverfahren

Um sich zu bewerben, musst du die Zwei-Faktor-Authentifizierung für dein Google-Konto aktivieren. Sobald du die erforderliche Anzahl an Zuschauern und Abonnenten erreicht hast, wirst du aufgefordert, die Bedingungen des YouTube-Partnerprogramms im Segment "Monetarisierung" von YouTube Studio zu unterzeichnen.

Zu diesem Zeitpunkt solltest du auch dein Google AdSense-Konto erstellen und es mit deinem YouTube-Konto verbinden. Dabei handelt es sich um die Google-Plattform zur Verwaltung aller Arten von Werbeanzeigen für deinen Online-Content. Du kannst damit auch Anzeigen auf deiner Website schalten. Denke daran, dass du für die AdSense-Auszahlungen ein Bankkonto benötigst!

Zu diesem Zeitpunkt wirddein Kanal manuellüberprüft. Die Prüfer werden sich dabei auf Folgendes konzentrieren:

  • Das Hauptthema deines Kanals
  • Deine meistgesehenen Videos
  • Deine neuesten Videos
  • Deine Videos mit hoher Wiedergabezeit
  • Die Metadaten deiner Videos (Titel, Miniaturbilder, Beschreibungen und mehr)

Dieses Prüfungsverfahren dauert in der Regel etwa einen Monat nach deinem Erstantrag. Du musst also etwas Geduld mitbringen.

Werbung auf YouTube

GER_L2_MonetizationOnYouTube_AdsOnYouTube.jpg

Das Schalten von Werbung in deinen Videos ist eine wichtige Methode, um auf YouTube Geld zu verdienen. Diese Option steht dir zur Verfügung, sobald du Partner bist.

Du kannst die Platzierung der Werbung individuell für jedes Video einstellen. Dafür stehen die Optionen Pre-Rolls und Mid-Rolls zur Verfügung. Allerdings kannst du nicht beeinflussen, was für eine Art von Werbung auf deinem Content ausgespielt wird.

Die Werbeeinnahmen, die du generieren kannst, haben ein paar Einflussfaktoren: Das Publikum, welches du bespielst, und die Art von Werbung, die auf deinem Content ausgespielt wird.

Seit Ende 2020 spielt YouTube auch Werbung auf Videos von Content Creator aus, die keine Partner sind. Die Creator werden dabei nicht an den Einnahmen beteiligt. Bedenke dies, wenn du gerade mit der Erstellung von YouTube-Content anfängst und Feedback von deinen Zuschauern bekommst.

Wenn duWerbung auf Livestreams schalten möchtest, so stehen dafür die gleichen Werbe-Optionen zur Verfügung: Pre-Rolls, Mid-Rolls und Display/Overlay-Anzeigen. Beachte, dass Mid-Rolls nur verfügbar sind, wenn du auf dem PC streamst.

Einer der größten Vorteile von YouTube als Streaming-Plattformen ist, dass du deine VODs nach dem Stream als Offline-Content zur Verfügung stellen kannst oder Videos nachträglich hochladen kannst. Egal ob editiert oder unbearbeitet, generiert dein Video nach dem Stream weiterhin Werbeeinnahmen.

Es gibt auch auch noch andere Möglichkeiten zur Monetarisierung deines Streams, die wir in der nächsten Lektion behandeln werden.

Super Chats und Super Stickers

GER_L3_MonetizationOnYouTube_SuperChatsAndSuperStickers.jpg

Sobald du Partner geworden bist, stehen deinen Fans mit Super-Chat und Super-Stickern zwei Möglichkeiten zur Verfügung, dich finanziell zu unterstützen. Mit diesen Features können sie mit Geld ihre Nachrichten hervorheben. Je höher dabei der Betrag, desto ausgefallener (und länger) wird die Markierung der Nachricht.

Super-Chats sind hervorgehobene Nachrichten und Super-Sticker enthalten ein animiertes Bild. Im Gegensatz zu Twitch-Emotes sind diese Animationen nicht einzigartig für jeden YouTube-Kanal, sondern werden von YouTube vorgegeben. Dennoch gibt es eine große Auswahl an animierten Süßigkeiten und Tierchen, sodass deine Fans immer das Richtige für ihre Botschaften finden werden.

Diese Tools ermöglichen es deinen Fans, sich von der Masse abzuheben und zu "Supermitgliedern" deiner Zuschauer zu werden. Schenke daher jenen, die Geld in ihre hervorgehobene Nachricht stecken, auch besondere Aufmerksamkeit. Bedanke dich bei ihnen und beantworte die Frage oder Nachricht. So gibst du ihnen das Gefühl, dass sich ihre Investition gelohnt hat.

Um zu vermeiden, dass eine Super Chat-Nachricht mit negativen Worten gefüllt werden kann, solltest du eine Liste mit Schlüsselworten auf deine schwarzen Liste hinzufügen. Dies filtert unangemessene Kommentare.

YouTube nimmt einen Anteil von 30 % der Einnahmen aus Super Chats. Die Plattform begrenzt außerdem den Geldbetrag, den Zuschauer für Super Sticker ausgeben können, auf 500 Dollar pro Tag oder 2.000 Dollar pro Woche.

Kanalmitgliedschaften

GER_L4_MonetizationOnYouTube_ChannelMemberships.jpg

YouTube-Mitgliedschaften wurden im Jahr 2018 eingeführt. Sie ähneln anderen Plattformen zur Unterstützung von Content Creator: Fans zahlen einen wiederkehrenden monatlichen Betrag, um ihre Lieblings-YouTuber bei der Erstellung von Content zu unterstützen. Im Gegenzug erhalten sie Zugang zu einer Art einzigartigem Zusatz-Content und einem speziellen Abzeichen in den Live-Chats. So wie es bei Twitch "Follower" und "Abonnenten" gibt, gibt es bei YouTube "Abonnenten" (die kostenlose Option) und "Mitglieder" (diejenigen, die für die Unterstützung zahlen).

Um für eine Mitgliedschaft in Frage zu kommen, muss dein YouTube-Kanal die folgenden Anforderungen erfüllen:

  • Du nimmst mit deinem Kanal am YouTube-Partnerprogramm teil
  • Dein Kanal hat mehr als 1.000 Abonnenten
  • Du bist über 18 Jahre alt
  • Dein Wohnsitz befindet sich in einem der Länder, in denen Kanalmitgliedschaft verfügbar sind
  • Dein Kanal bzw. deine Videos sind nicht als “Speziell für Kinder” gekennzeichnet und auf deine Videos wurde kein Anspruch auf Musikinhalte erhoben
  • Die meisten Videos auf deinem Kanal sind für Kanäle mit Kanalmitgliedschaft zulässig

Wie bei allen Online-Mitgliedschaftsoptionen solltest du denjenigen, die bereit sind, für deinen Content zu zahlen, auch etwas Besonderes anbieten.

Sei gerne kreativ, aber vermeide folgende Punkte:

  • Downloads von Inhalten (einschließlich Musik)
  • Persönliche 1:1-Treffen
  • Alles, bei dem ein oder mehrere (aber nicht alle) Mitglieder per Zufallsauswahl etwas gewinnen können, z. B. Wettbewerbe, Lotterien und Gewinnspiele
  • Vorteile, die an Kinder vermarktet werden oder sich an sie richten, oder Vorteile, die attraktiv oder unangemessen für Kinder sind.
  • Vorteile, die Kinder dazu ermuntern könnten, ihre Eltern zu bitten, Mitglied deines Kanals zu werden

Die Kosten einer Kanalmitgliedschaft

Du kannst den Preis für eine Kanalmitgliedschaft auf deinem Kanal von 0,99 $ bis 99,99 $ selbst festlegen. Insgesamt stehen dir 20 Standardoptionen in diesem Bereich zur Verfügung. Es ist auch möglich, mehrere Mitgliedschaftsstufen festzulegen (ähnlich wie Tier-2- und Tier-3-Abonnements auf Twitch), die jeweils eigene Vorteile bieten. Beachte dabei, dass die Treueabzeichen und die verfügbaren benutzerdefinierten Emotes nicht von der Mitgliedschaftsstufe auf YouTube abhängen!

Spenden und Merch

GER_L5_MonetizationOnYouTube_DonationsMerch.jpg

Die Monetarisierungstools Spenden & Merch sind nicht plattformspezifisch, aber sie spielen dennoch eine große Rolle auf YouTube.

Spenden

Die Zuschauer können selbst entscheiden, wie oft und wie viel sie spenden. Du kannst dafür aber ausgefallene Alerts und Spendenziele einrichten (sei es zur Unterstützung deines eigenen Streams oder eines wohltätigen Zwecks). Sei dir aber bewusst, dass Spenden keine vorhersehbare Einnahmequelle sind. Außerdem kann es je nach Anbieter zu Gebühren kommen, welche von der Donation abgezogen werden.

Es gibt einige wenige Ausnahmen, die keine Gebühren von deiner Donation abziehen.OWN3D Prozum Beispiel verdient nichts an den Spenden, die du über die OWN3D Pro Donationpage erhältst. PayPal erhebt beispielsweise eine Pauschalgebühr pro Transaktion und einen kleinen prozentualen Anteil, was sich massiv auf die Einnahmen aus kleinen Spenden auswirken kann: Das ist aber bei allen Anbietern von Spendenseiten der Fall, bei denen du mit PayPal spenden kannst, und hat nichts mit OWN3D Pro direkt zu tun.

Merch

Mit dem richtigen Marketing und der nötigen Motivation kannst du auch Geld mit dem Verkauf von Merchandise verdienen. Diese Methode stellt sich allerdings erst dann als einigermaßen rentabel heraus, wenn du dir schon eine feste Followerschaft aufgebaut hast.

Tassen, T-Shirts und Ähnliches lassen sich leicht online auf Websites von Drittanbietern herstellen, die sich auf diese Art von Produkten spezialisiert haben. Sonderverkäufe und einzigartige Designs sind ein guter Weg, um Fans zur Unterstützung zu bewegen.

Du kannst deinen Merch sogar über einen integrierten Merchandise-Shop auf YouTube anbieten. Diese Funktion wird aktiviert, wenn der Kanal mehr als 10.000 Abonnenten erreicht hat.

Deine YouTube-Einnahmen versteuern

GER_L6_MonetizationOnYouTube_Taxes.jpg

Je nachdem, wo du lebst und wie hoch deine monatlichen Einnahmen beim Streamen sind, kann es theoretisch notwendig sein, ein Gewerbe anzumelden und Steuern auf deine Einnahmen zu zahlen! Das gilt nicht nur für Spenden: Die Einnahmen, die du auf YouTube generierst, sind eine Art Einkommen. Du solltest dich also über alle lokalen Steuergesetze informieren, die für dich relevant sein könnten!

Vergiss auch nicht, dass der Mindestauszahlungsbetrag auf Google AdSense bei 100 $ liegt. Das bedeutet, dass kleine Streamer lange warten müssen, bis sie ihren ersten Verdienst erhalten, da man eine kleine Community aufgebaut haben muss, um diesen Betrag zu erreichen.

Wie bei jeder anderen Art von Einkommen werden auch deine YouTube-Einnahmen versteuert - manchmal allerdings nur, wenn sie einen bestimmten Schwellenwert überschreiten. Das kommt eben ganz darauf an, wo du wohnst. Die meisten kleineren Streamer machen sich als Einzelunternehmer oder Freiberufler selbstständig.

Wir werden in Zukunft in einem eigenen Kapitel das Thema Steuerrecht näher behandeln - stay tuned!

Olli

Olli

E-Commerce & Content

I am our housekeeper, wherever I can help, I stand by with help and advice =)

Die Gier nach mehr? Weiterlesen…

Der ultimative YouTube Streaming / YouTube Livestreaming Ratgeber!
TutorialsOWN3D Logo
Der ultimative YouTube Streaming / YouTube Livestreaming Ratgeber!

Der ultimative YouTube Streaming / YouTube Livestreaming Ratgeber!

Mehr lesen »

YouTube Kanal erstellen – Der ultimative Guide von OWN3D
YouTubeOWN3D Logo
YouTube Kanal erstellen – Der ultimative Guide von OWN3D

YouTube Kanal erstellen – Der ultimative Guide von OWN3D

Mehr lesen »

Alles was du über YouTube wissen musst!
YouTubeOWN3D Logo
Alles was du über YouTube wissen musst!

Alles was du über YouTube wissen musst!

Mehr lesen »

Wie man einen YouTube channel erstellt!
YouTubeOWN3D Logo
Wie man einen YouTube channel erstellt!

Wie man einen YouTube channel erstellt!

Mehr lesen »